Verein zur Errichtung des Sozialfonds Bewachungsgewerbe

SF BG

Weiterbildungsunterstützung (WBU)

Voraussetzungen:

Das beendete Arbeitsverhältnis des/der Förderungswerbers/in muss dem Geltungsbereich des KV BG angehört haben.

Die Mindestdauer des beendeten sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisses muss mindestens 2 Monate betragen haben.

Geringfügig beschäftigte FörderungswerberInnen sind von der WBU ausgenommen.


Das Arbeitsverhältnis muss durch eine der folgenden Beendigungsarten aufgelöst worden sein:

  • Arbeitgeberkündigung
  • berechtigter vorzeitiger Austritt
  • unberechtigte Entlassung


Die Antragstellung hat binnen 3 Monaten ab arbeitsrechtlicher Beendigung oder ab Richtigstellung der Abmeldung der ÖGK zu erfolgen.
Von dem/der FörderungswerberIn vorzulegende Nachweise:

  • amtlicher Lichtbildausweis
  • Versicherungsdatenauszug ÖGK
  • Abmeldung der ÖGK
  • letzter Dienstzettel oder Arbeitsvertrag


Folgende Bildungsinhalte sind von der Förderbarkeit ausgeschlossen:

  • Erste-Hilfe
  • vorbeugender Brandschutz
  • Aufzugs- und Rolltreppenwart

Höhe der finanziellen Zuwendung:


Die finanzielle Zuwendung erfolgt in Form eines personalisierten und befristeten Gutscheines in der Höhe von € 300,--. Aktuell stehen wir in Gesprächen mit unten angeführten Bildungsinstituten.

  • Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Österreichs 
  • Berufsförderungsinstitute Österreichs 
  • Germanica 


Sofern eine gleichwertige Ausbildung von einem anderen Bildungsinstitut angeboten wird, das bereit ist, diesen Gutschein einzulösen, entscheidet der Vorstand über den Abschluss einer Rahmenvereinbarung.

Antrag stellen